Bei dem Begriff Horror sollte jeder wissen, worum es sich handelt. Jeder kennt die abscheulichen Horrorfiguren aus Filmen, wie zum Beispiel die berühmten Charaktere von Stephen King. Der Anblick von den Figuren löst bei fast jedem starke Angst oder zumindest Entsetzen aus. Gerade wegen den emotionalen Aspekten kommt die Tattoo Stilrichtung Horror immer mehr in Trend; Ein großes Stück Menschlichkeit auf der eigenen Haut, das nicht nur einen selbst, sondern auch anderen Betrachter tief unter die Haut geht! Sorgfältig werden Motive, Posen und Perspektiven der Abbildung gewählt, denn diese Aspekte spielen eine große Rolle und bestimmen maßgeblich den Grad des Horror-Effekts. Es werden genau die Emotionen angesprochen und verarbeitet, die den Verstand des Menschen von dem des Tiers unterscheiden und seine Einzigartigkeit auf das Stärkste unterstreichen. Da die Authentizität des Werks einen hohen Stellenwert für die Wirkung des Horror-Tattoos einnimmt, fallen viele der Motive auch unter das Genre Realistische Tattoos, denn nur ein echter Eindruck trägt eine ebenso echte Botschaft. Aber erst durch die neuen Techniken und Farben bekommen die Horror Tattoos einen unglaublich hohen Grad an Realismus und setzen neue Maßstäbe in Sachen Qualität. Die schaurigen Horror-Fantasien beeindrucken immer mehr Tattoo-Liebhaber mit ihren beeindruckenden, imposanten Motiven. Egal ob Dämonen, Morde, Monster oder Geister, bei den schier unendlichen Motiv-Möglichkeiten ist auf jeden Fall für jeden Horror-Freund etwas dabei und sicherlich wird es wie kein Zweites. Je gruseliger, je blutrünstiger, je ekelhafter, desto individueller und desto intensiver wird sich das Motiv auch unter einer Vielzahl von verschiedenen Tattoos abheben. Mit einem Horror Tattoo hat man somit auch eine künstlerische Alternative, um die Wirkung von Problem-Motiven gekonnt zu entkräften oder unangenehme Muster eventuell zu entfremden. So können aus unerwünschten Portraits schaurige Figuren werden, die das Vertrauen in den eigenen Körper wieder stärken.

Warum eigentlich ``Horror``-Tattoo?

Das Wort Horror stammt von dem lateinischen Begriff horrere ab und bedeutet soviel wie „die Haare hochstehen lassen und zittern“. Schon früher befanden sich Elemente des Übernatürlichen und Angsteinflößenden in den biblischen Geschichten von Hiob und König Sau im Alten Testament.
Auch Märchen wie Hänsel und Gretel oder Rotkäppchen von den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm wurden als frühe Horrorgeschichten angesehen. Daher ist es besonders für die Hanauer Tattoo-Interessenten auch ein Stück weit Kultur, die Grimm-Figuren zu verinnerlichen.

Horror Tattoos Frankfurt Skulls
Horror Tattoos Frankfurt